Winbiz

Löhne

  • Veränderung des AHV-Satzes für das Jahr 2020.

API Winbiz Cloud

  • Aktualisierung der ProfessionalAssociationStatement-Methode.

Allgemeines

  • Das Installationspaket von Winbiz Cloud für MacOS wurde aktualisiert.

Handel

  • Es ist jetzt möglich, Geschäftsdokumente nach Sprache zu filtern.
  • Die Optionen zur Trennung der Einheiten in den Ausdrucken der Verkäufe pro Artikel funktionierten nicht, korrigiert.
  • Der Typ der importierten Mehrwertsteuer wird nun korrekt berücksichtigt.
  • Dezimalstellen werden nun bei der Erstellung von XML-Dateien gemäss ISO 4217 korrekt berücksichtigt.

e-banking

  • Eine neue Version des E-Banking-Moduls wurde integriert.

Löhne

  • Eine neue Version des Viewgen-Moduls wurde integriert.
  • Druck von Lohnzertifikaten mit Quittung für den Kanton Genf: mehrere Lohnperioden werden nun korrekt berücksichtigt, um das Anfangs- und Enddatum der Quellensteueranmeldung anzuzeigen.

Allgemeines

  • Das Hinzufügen einer Anlage zu einer Buchhaltungsbuchung, die aus dem Lesen einer CAMT-Datei eingegeben wurde, funktionierte nicht. Dies ist nun behoben.

Buchhaltung

  • Buchhaltung: es ist jetzt möglich, eine in 6 Positionen notierte Währungsmenge einzugeben.

Handel

  • Handel: beim Drucken von Adresslisten wurden bei der Option nur Kontakte alle Adressen angezeigt, wenn es keinen Kontakt gab, jetzt werden keine Adressen angezeigt, wenn es keine Kontakte gibt.
  • Handel: die Schaltfläche “Ziviltitel aktualisieren” berücksichtigt jetzt die in den Kontakten eingegebenen Ziviltitel.
  • Handel: es ist jetzt möglich, ein zusammenfassendes Dokument nach Titel in Fremdwährung zu drucken.
  • Handel: Reduktionslinien werden jetzt beim Drucken eines nach Titeln zusammengefassten Dokuments berücksichtigt.
  • Handel: Wenn bei der Erstellung von PDF-Dateien für den E-Mail-Versand die eingegebene Adresse einen Punkt enthält, würde der PDF-Dateiname an dem Punkt enden, jetzt wird der Punkt durch ein Leerzeichen ersetzt, um einen vollständigen Dateinamen zu erhalten.
  • Handel: Bei der Eingabe von Zahlungsbedingungen mit mehreren Fälligkeiten wurde eine Prüfung der Anzahl der Fälligkeiten hinzugefügt.
  • Katalog: Der Sahli-Katalog-Import wurde aktualisiert.

Löhne

  • Gehälter: In einigen Fällen war es möglich, ein Gehalt auch bei einem gesperrten Geschäftsjahr zu berechnen. Dies ist nun korrigiert.
  • Gehälter: Der auf den Gehaltsabrechnungen angezeigte Urlaubssaldo war in einigen Fällen falsch. Dies wurde nun korrigiert.
  • Swissdec: Bei der Übermittlung des BFS, wenn der Mitarbeiter mehrere Tätigkeitszeiträume hat, werden nun die Basisinformationen des Mitarbeiters aus der Oktoberperiode übernommen.

Projekte

  • Projekte : Beim Drucken der detaillierten Situation der Projekte war die Klassifizierung nach Kunden nicht korrekt. Dies ist nun korrigiert.

Allgemeines

  • E-Banking: das E-Banking-Modul wurde mit der neuesten Version aktualisiert.

Buchhaltung

  • Buchungen: bei der Batch-Erfassung von einfachen Buchungen wurde die Belegnummer nicht korrekt hochgezählt, dies ist nun korrigiert.

Handel

  • Dokument-Import: der TAG < ‘NEW> wurde in Feld 20 (Adresscode) des Handelsdokument-Imports hinzugefügt, seine Funktionsweise ist identisch mit dem TAG < ‘NEW> in Feld 1 (Dokumentnummer).
  • Handel: die Felder Text 1 und Text 2 der Objekte können als Präfix oder Suffix im Dateinamen beim Versand von Handelsdokumenten per E-Mail definiert werden.
  • Kataloge: Siemens HLK- und KNX-Kataloge wurden in die Liste der verfügbaren Kataloge aufgenommen.

Löhne

  • Löhne: Die Gruppierung bestimmter Lohnausweise (z.B. UVG) nach Kasse wurde korrigiert.
  • UVG: Einige UVG-Codes wurden in dem Layout, das die UVG-Jahresübersicht enthält, nicht korrekt angezeigt, dies ist nun korrigiert.

Projekte

  • Aktivitäten: bei der Batch-Eingabe von Aktivitäten wurde in einigen Fällen der Betrag der eingegebenen Aktivität nicht korrekt zurückgesetzt, dies ist nun korrigiert.

Handel

  • Einkauf: es ist jetzt möglich, die Verteilung der Zahlungskosten beim Transformieren oder Kopieren eines Dokuments festzulegen.
  • Einkauf: es ist jetzt möglich, die Art der Bankgebühren auszuwählen, die bei der Umwandlung oder dem Kopieren eines Handelsdokuments in eine Gläubigerrechnung ohne ES oder IPI verwendet werden sollen.
  • Handel: beim Import von Dokumenten wird nun das Erstellungs- oder Änderungsdatum der Adresse gespeichert.
  • Handel: die Daten der Zeilen von Dokumenten der automatischen Verpackungsart werden jetzt bei der Änderung des Dokumentdatums aktualisiert.
  • E-Rechnung: Der Versand von E-Rechnungen wurde verbessert, wobei Bankverbindungen vom Typ ESR (ESR) gegenüber Bankverbindungen vom Typ IBAN, falls beide existieren, bevorzugt werden.
  • Layouts: die Daten der Geschäftsdokumente in englischer Sprache werden jetzt korrekt angezeigt.

Löhne

  • Quellensteuer: die Tabelle der Quellensteuersätze für den Kanton Schaffhausen (SH) wurde aktualisiert.

Allgemeines

  • E-Banking: eine Aktualisierung des Moduls für die Kommunikation mit Finanzinstituten wurde durchgeführt.
  • Bankauszüge: die Abstimmung zwischen Bankauszügen und Buchhaltung wurde weiter verbessert.
  • Winbiz Cloud: die Tasten zum Erfassen von Bildern von einem Scanner sind jetzt in der Cloud an denselben Stellen verfügbar, an denen sie auch in der lokalen Version von Winbiz verfügbar sind.
  • Anlagevermögen: Investitionsrechnungsbeträge werden jetzt auch dann berücksichtigt, wenn mehrere Investitionsrechnungen mit dem gleichen Betrag vorliegen.

Handel

  • Kataloge: es ist möglich, den FIAT-Katalog zu importieren. Aufgrund der Anzahl der Artikel im Katalog kann die Bearbeitungszeit sehr lang sein.

Löhne

  • Swissdec: bei der Übermittlung von Lohndaten kann swissdec den Benutzern Meldungen zustellen, die sich auf die gesendeten Daten beziehen. Diese Meldungen wurden klarer formuliert. Ein Link zur Wissensdatenbank ist nun Teil dieser Nachrichten, wann immer möglich.

Allgemeines

  • E-Banking: die Nutzung des E-Banking-Moduls erfordert die Installation einer Microsoft-Komponente. Das Fehlen dieser Komponente wird nun erkannt und ihre Installation wird dem Benutzer automatisch angeboten.

Handel

  • Einkauf: die Offene Rechnung/Postenliste zeigt möglicherweise den offenen Saldo eines anfänglichen Fremdwährungsgläubigersaldos, auf den eine Teilzahlung durch Verrechnung geleistet wurde, nicht korrekt an. Der Fehler ist nun korrigiert worden.
  • Kataloge: die neue Version des Hager-Katalogs kann jetzt in die Software importiert werden.

Löhne

  • Löhne: einige Lohnausweise konnten mit zu kleinen Rändern gedruckt werden, wenn die Liste der Angestellten länger als eine einzige Seite war. Das Problem ist behoben.
  • Löhne: der Satz in der Rubrik Mutterschaftsversicherung wird automatisch mit den Sätzen von 2019 aktualisiert.
  • Quellensteuer: Winbiz schlägt automatisch die Skala vor, die für einen quellensteuerpflichtigen Mitarbeiter zu verwenden ist. Dieser Vorschlag, der die familiäre Situation berücksichtigt, berücksichtigt die Anzahl der Kinder nicht mehr, wenn er die Lohntarife D (Nebentätigkeit) und O (deutscher Grenzgänger mit Nebeneinkommen) vorschlägt.

Allgemeines

  • Parameter: der Import der BFS-Gemeinden wurde an das neue Format von admin.ch angepasst.

Handel

  • LSV: einige LSV mit mehreren Rechnungen für mehrere Empfänger wurden abgelehnt, weil die IBAN des Schuldners nicht immer korrekt übertragen wurde. Dieses Problem wurde korrigiert.
  • Adressen: es ist wiederum möglich, Adressetiketten nach Kantonen zu drucken.
  • Verkauf: der detaillierte Fälligkeitsplan funktionierte nicht richtig, wenn mehrere Rechnungen mit mehreren Fälligkeitsdaten angezeigt werden mussten. Diese Dokumente werden nun immer korrekt angezeigt.
  • Verkauf: der Fehler, den Winbiz beim Ändern einer Adresse in einer Bestellbestätigung anzeigen konnte, ist korrigiert.

Löhne

  • Quellensteuern: Basel-Stadt und Schwyz haben die Quellensteuertabellen für 2019 aktualisiert. Diese Skalen können bereits in Winbiz importiert und aktualisiert werden.
  • E-Banking: das Modul für die Kommunikation mit Finanzinstituten wurde aktualisiert. Infolge dieses Updates sind einige Editionen von Windows aus Sicherheitsgründen nicht mehr kompatibel.

Allgemeines

  • Finanzinstitute: das Modul für die Kommunikation mit Finanzinstituten erfordert die Installation eines Updates der Microsoft .NET Framework-Komponente. Wenn die Version 4.7 nicht installiert ist, meldet Winbiz das Problem an den Benutzer und begleitet ihn durch die Installation.

Buchhaltung

  • MwSt.: die Buchungswährung erscheint jetzt auch, wenn das Buchen eines Belegs mit MwSt. eine Mehrfachbuchung erzeugt. Zuvor erschien die Währung nur in Einzelbuchungen.
  • MwSt.: die Meldungen an den Benutzer, der versucht, eine MwSt.-Erklärung im Satz der netto Steuerschuld zu erstellen, ohne alle notwendigen Informationen eingegeben zu haben, wurden verbessert und führen nun direkt zu den FAQ-Artikeln.

Handel

  • Einkäufe: die den Kommentaren gewidmeten Felder werden nicht mehr automatisch ausgefüllt, sobald der Benutzer ihren Inhalt gelöscht hat. Dies ermöglicht es dem Benutzer, z.B. bei Zahlungen ins Ausland Zahlungen ohne Kommentare zu übermitteln.
  • Verkauf: wenn eine Beziehung vom Typ ES Rot besteht, wird diese automatisch bei der Erstellung einer Gutschrift übernommen. Dies ermöglicht dem Benutzer die Rückerstattung des Kunden, ohne dass er die Gutschrift öffnen und die Bankbeziehung auswählen muss.
  • Einkäufe: wenn ein Zahlungsauftrag vom Typ “Sonstige” erstellt wird, sind auch Gutschriften sowie Rechnungen und Anfangssalden mit negativen Beträgen vorhanden.
  • Kataloge: der Import des KTM-Katalogs wurde angepasst, um das neue Format zu berücksichtigen.

Projekte

  • Projekte: Winbiz konnte dem Benutzer fälschlicherweise signalisieren, dass die Lizenz für das Projekt fehlt. Jetzt behoben.

Swissdec

  • Löhne: Die Gruppierung bestimmter Lohnausweise (z.B. UVG) nach Kassen wurde korrigiert.
  • Löhne: der Tarif 2019 für die Mutterschaftsversicherung wird automatisch aktualisiert.

Allgemeines

  • Fremdwährungen: das Wechselkursupdate für Fremdwährungen funktioniert wieder.
  • Handel: der Kanton eines Dorfes mit einer PLZ, die sich über zwei Kantone erstreckt, war manchmal falsch. Das Problem ist behoben.

Handel

  • LSV: Einige LSV mit mehreren Rechnungen für mehrere Empfänger wurden abgelehnt, weil die IBAN des Debitors nicht immer korrekt übertragen wurde. Dieses Problem wurde korrigiert.
  • Verkauf: Wenn Sie eine Serienfakturierung für einen Kunden durchführen, die Lieferpapiere nehmen und eine Zwischensumme enthalten, erscheint die Zwischensumme jetzt in der Sprache des Kunden.
  • Bestand: die Anzahl der in die Warenbewegungszeilen eingegebenen Seriennummern wird jetzt ähnlich wie in den Verkaufs- und Einkaufsbelegen angezeigt.

Löhne

  • Löhne: die neue AHV-Nummer (NSS) ist eines der Felder, die in den Brieftypen verwendet werden können.
  • Löhne: die IBAN wird nun auch auf Lohnabrechnungen im Format mit Leerzeichen angezeigt.
  • Löhne: die Betriebskonstanten für BVG 2019 werden automatisch angepasst.

Swissdec

  • Löhne: nur ein UVGZ- oder KTG-Code erschien, wenn 2 Codes zur gleichen Gruppe gehörten. Die Codes erscheinen nun korrekt.
  • Swissdec: der Fehler, der in einigen Fällen die Übertragung von Swissdec für die Familienbeihilfefonds verhinderte, wird korrigiert.
  • Swissdec: die Liste der Swissdec-Empfänger wurde aktualisiert.

Allgemeines

  • Update: Ab Januar 2019 werden Winbiz Cloud und Winbiz 9 alle 2 Wochen statt alle 3 Wochen aktualisiert.

Buchhaltung

  • Parameter: der Link zum Herunterladen der offiziellen Liste der BFS-Gemeinden wurde aktualisiert.
  • Übersetzungen: einige Berichte (Analytik, Kontoauszüge), die bestimmte Texte nicht in der Sprache des Benutzers anzeigten, wurden korrigiert.

Handel

  • E-Rechnungen: der Import von E-Rechnungen wurde verbessert. Es ist nun auch möglich, Gutschriften im E-Rechnungsformat zu importieren.
  • Kasse: das Kassenmodul könnte bei einem zweiten Verkauf einen irreversiblen Fehler verursachen. Dieses Problem ist nun behoben.
  • Fuchs Movesa-Katalog: Der neue Fuchs -Movesa Fahrrad-, Outdoor- und Sportteilekatalog kann per Katalog-Import importiert werden.
  • Amsler-Katalog: Der Amsler-Katalog für Fahrräder und Motorradteile ist jetzt erhältlich.
  • Stähli-Katalog: Der Stähli-Fahrzeug-Ersatzteilkatalog ist jetzt erhältlich.
  • Lager: der Lagerbestand, der bei der Auswahl eines Materials als verfügbar angegeben wurde, ist jetzt der aktuelle Bestand.

Löhne

  • BVG-Lohnart: der BVG-Arbeitgeberanteil wird nicht berechnet, wenn der Arbeitnehmer als nicht BVG-pflichtig gemeldet ist. Der Mitarbeiteranteil wurde nicht bereits berechnet.
  • KTG-Lohnart: die in der Zusammenfassung der Unternehmenssumme angezeigte KTG-Basis ist nun auch bei besonders hohen Bonuszahlungen an einen Mitarbeiter korrekt.

Buchhaltung

  • Buchungsjournal: Transienten- und Zinsprotokolle sind jetzt über die Taste Aktionen in der Toolbar in der Buchungsliste verfügbar.
  • Bericht: mit der Dropdown-Liste, aus der Sie die Buchungen auswählen können, die im Bericht Buchungsjournal angezeigt werden sollen, können Sie jetzt alle Buchungen anzeigen und drucken.

Handel

  • Einkauf: die Rundung der Buchung von Zahlungen von Kreditoren mit Skonto ist jetzt korrekt.
  • Adressen: die Mehrwertsteuernummer wird nicht mehr automatisch übernommen, wenn eine Adresse dupliziert wird.
  • Kasse: auf das Konto gebuchte Rechnungen werden nicht mehr sofort als “zurückzurufen” markiert, sondern erst am Ende des Fälligkeitsdatums.
  • Kasse: es ist jetzt möglich, direkt aus der Winbiz-Kasse die Rechnungen mit mehreren Fälligkeitsdaten, die aus dem Kassierer-Modul generiert wurden, zu drucken.
  • Camt: die Abstimmung zwischen Winbiz und Bankauszügen wurde neu verbessert.
  • Camt: Winbiz zeigt nicht mehr an, dass eine camt053-Datei bereits verarbeitet wurde, wenn dies nicht der Fall ist.
  • AMFIS-Katalog: der Katalog AMFIS 2019 ist jetzt verfügbar.
  • Währungen: bei der Buchung mehrerer Rechnungen mit unterschiedlichen Kursen, die in Fremdwährung bezahlt werden, wird ein gewichteter Durchschnitt der Kurse jeder Rechnung für die Erstellung der 2. Zeile der Mehrfachbuchung berechnet.
  • e-banking: Beim Herunterladen von UBS .v11-Dateien konnte ein Fehler auftreten. Dieser Fehler ist nun korrigiert worden.
  • e-banking: Zahlungen von negativen Gläubigern werden nicht mehr in pain.001 Zahlungsaufträgen weitergeleitet.
  • Liste: Artikelbeschreibungen werden nicht mehr abgeschnitten, wenn der Benutzer den Import einer Liste in Dokumente verwendet.
  • Vorlage: bei der Aktualisierung von Dokumentvorlagen aus dem Verkaufsmenü wird jetzt der korrekte Preis verwendet.
  • Zahlungsaufträge: für Zahlungen in Euro ins Ausland kann keine Priorität mehr gegeben werden.
  • Lager: der Lagerbestand, der bei der Auswahl eines Materials als verfügbar angegeben wurde, ist jetzt der aktuelle Bestand.
  • Verkauf: die Preise, die im Detail und in der Zusammenfassung des Berichts Verkauf von Artikeln nach Kunden angezeigt werden, sind jetzt harmonisiert.

Löhne

  • Berufsverbände: die Berechnung der ALV und der ALV Z. erfolgt jetzt auf der Grundlage des Gesamtbetrags, wenn es mehrere Rubriken gibt, aus denen sich das Bruttogehalt zusammensetzt.
  • Mitarbeiter: die Rangenfolge von Mitarbeitern mit Namen, die Akzente enthalten, ist nun in allen Swissdec-Berichten korrekt.
  • Swissdec: in den Lohnausweisen von Swissdec wird nun immer der Auslastungsgrad der letzten Beschäftigungszeit des Mitarbeiters angezeigt.
  • Swissdec: die neuen Quellensteuertabellen sind verfügbar.