Winbiz

Handel

  • ISO20022: die Position des Feldes mit dem Gesamtbetrag der Transaktionen einer camt-Datei hängt nicht mehr von der Position der Spalte Betrag ab. Dies verhindert, dass das Feld hinter der Schaltfläche Optionen verschwindet.
  • ISO20022: Ab 1.1.2018 akzeptiert PostFinance die alten EZAG-Dateien nicht mehr. Zahlungsmethoden, die noch EZAG-Einstellungen enthalten, werden automatisch angepasst, um zukünftig das neue Format pain.001 zu versenden.
  • Mypostbusiness: auch besonders lange Adressen werden nun auf Versandetiketten mit Strichcode korrekt dargestellt.
  • Mypostbusiness: die Schnittstelle mit dem Dienst “Strichcode-Etiketten” der Post wurde aktualisiert. Nun können direkt aus Winbiz Versandetiketten mit Strichcode ausgedruckt werden. Das Update enthält unter anderem die neuen Leistungen.
  • e-finance: die Internetadresse für den Zugriff auf e-finance wurde aktualisiert.

Löhne

  • Quellensteuer: die Tabellen 2018 für die Kantone AG, GE, JU, VS, SG, UR und VD können bereits aktualisiert werden. Die Tabellen für die Kantone NE, SH und SZ folgen in den kommenden Wochen, sobald sie auf der Website des Bundes veröffentlicht sind.

API

  • API Winbiz Cloud: die Liste des Kontenplans (mit Salden) kann nun mit der API übernommen werden.

Handel

  • Katalog: der Katalog des Lieferanten Systeam ist nun verfügbar.
  • ISO20022: die Transaktionen, die in den camt-Dateien gewisser Finanzinstitute enthalten sind, können auch die alten g11-Dateien ersetzen (Debit Direct Zahlungen). Beim Einlesen der camt-Dateien wurden gewisse Rechnungen bisher nicht automatisch mit den Zahlungen der camt-Dateien in Verbindung gebracht. Dieses Verhalten wurde verbessert, um die Abgleichung noch vollständiger und nutzerunabhängiger zu gestalten.
  • Einkauf: beim Erstellen von Kreditorenrechnungen warnt WinBIZ nun mit einer Meldung, wenn mit derselben Adresse eine Gutschrift besteht. Das Verhalten ist ähnlich wie beim Verkauf. Dies wurde auf Verlangen mehrerer Benutzer eingeführt. Wir danken für den Hinweis.

Löhne

  • Swissdec: die Prüfung der Lohndaten konnte zu einem nicht behebbaren Fehler führen, wenn kein Lohnempfänger quellensteuerpflichtig war. Dieser Fehler wurde korrigiert.

Allgemeines

  • WinBIZ Cloud: der Installer für die Verbindung mit WinBIZ Cloud wird nun als Administrator des Arbeitsplatzes ausgeführt.

Handel

  • Verkauf: die Übersicht der Kundenmahnungen berücksichtigt ebenfalls allfällige Fristen mit negativen Zahlen.
  • ISO20022: die Verwaltung freiwilliger Zahlungen wird nun beim Einlesen der Kontoauszüge im camt-Format berücksichtigt.
  • ISO20022: Kunden von Credit Suisse können nun Zahlungsaufträge im Format pain.001 an ihr Finanzinstitut übermitteln. Diese Änderung ist automatisch und für den Benutzer transparent, denn er wird beim ersten Erzeugen eines Zahlungsauftrags darauf hingewiesen.
  • PrestaShop: bei der Übernahme von Bestellungen aus PrestaShop wird nun geprüft, ob die Debitorenadresse in WinBIZ blockiert ist. Sollte dies der Fall sein, wird der Benutzer darauf hingewiesen und die Bestellungen werden nicht übernommen, solange die Adresse blockiert ist.

Allgemeines

  • MwSt: WinBIZ ist bereit für die neuen MwSt-Sätze ab 1.1.2018.

Buchhaltung

  • WinBIZ AGRO : MwSt, die mit Buchungen aus A-TWIN Cash importiert wird, ist nun auch dann korrekt, wenn sie nach der Methode für Naturprodukte berechnet wird.

Handel

  • Zahlungen: Zahlungen können nun auch dann verbucht werden, wenn der Bruttobetrag reine negative MwSt enthält.
  • Briefvorlagen: Dateien im Format .docx werden berücksichtigt.
  • Kataloge: der Katalog von Hardware und IT-Dienstleistungen Infinigate ist verfügbar.
  • ISO20022: ESR-Zahlungen, die via PostFinance eingehen, können entweder am Gutschriftsdatum oder am Valutadatum verbucht werden.

Löhne

  • Löhne: aus den Lohnblättern, die unverzüglich nach dem Import einer Lohnberechnung ausgedruckt werden, gehen nun die Daten der Perioden hervor. Bisher musste der Benutzer die Berechnung erst speichern und dann erneut öffnen.

Handel

  • Lager: der Lagerbestand nach Lagerort wird nun auch dann korrekt angezeigt, wenn die Branchenlösung Getränkehandel nicht aktiviert ist.
  • ISO20022: die nach Datum sortierte Zahlungsliste ist nun auch für Zahlungen aus camt-Dateien verfügbar. Diese Übersicht war bisher nur für Zahlungen aus ESR-Dateien verfügbar.
  • Kataloge: die Kataloge Electrolux, MIELE, VZUG können nun in WinBIZ importiert werden.

Löhne

  • Berufsverbände: die Zusammensetzung jedes Satzes wird neben den Sätzen der Sozialkassen angezeigt, was das Verständnis der Abrechnung erleichtert.
  • Quellensteuer: mit WinBIZ können die Quellensteuerabrechnungen an die kantonalen Steuerverwaltungen geschickt werden. Die Kantone bearbeiten die Abrechnungen und nennen während der Bearbeitungsphase ein voraussichtliches Enddatum für die Bearbeitung. Dieses Datum ist nun korrekt und ebenfalls im Notizblock sichtbar, bis Erhalt der Bestätigung, wonach die Bearbeitung abgeschlossen ist.
  • Löhne: das Lohnjournal beinhaltete seit dem letzten Update die Bemerkung “WinBIZ Education”. Dies wurde korrigiert.

Handel

  • Katalog: Eine neue Version des Katalogs AVOT/ASTO (v2) ist verfügbar.

Tankautomaten

  • Tankautomaten: Beim Datenimport von Tankautomaten wird die Marge nun beim Erstellen der Dokumente berechnet.

Löhne

  • Löhne: Familienzulagen, die direkt von den Ausgleichskassen überwiesen werden können nun unter dem Punkt “Kinder” des quellensteuerpflichtigen Lohnempfängers erfasst werden. Bei der Berechnung des Steuersatzes werden diese Beträge dann berücksichtigt.

Allgemeines

  • Windows 10 Creators Update: das letzte Windows Update hat bei einigen Benutzern zur Beschädigung einer Schriftart für den Ausdruck der ESR geführt. Der WinBIZ Installer wurde geändert, um dieses Problem zu vermeiden.

Handel

  • Debitorenzahlung: bei der Übernahme von camt- oder ESR-Dateien ist es möglich, skontierte Rechnungen auf der Grundlage eines Prozentsatzes freizugeben. Dieser Prozentsatz wurde in gewissen Fällen nicht berücksichtigt, dies wurde jedoch nun korrigiert.
  • ISO 20022: gewisse KMU bitten ihre Finanzinstitute um camt53 mit separaten Details in camt054, obschon dies im Allgemeinen nur für grosse Strukturen empfohlen wird. WinBIZ ist nun auch mit dieser Konfiguration kompatibel.
  • ISO20022: bei der Übernahme von Debitorenzahlungen aus einer Bank bietet WinBIZ die Möglichkeit, die Zahlungen per Valuta- oder Buchungsdatum zu verbuchen. Diese Option wird nun auch bei der Übernahme von camt-Dateien berücksichtigt. Bei Kreditorenzahlungen wird stets das Buchungsdatum verwendet.
  • Verkauf: der Stand der Verkäufe nach Artikel kann nun nach Region oder nach Kanton sortiert ausgedruckt werden.
  • Prestashop: die Beschreibungen der Artikelkategorien werden nun an Prestashop übermittelt.

Löhne

  • Berufsverbände: die kumulierten Zeiträume werden nun in den Abrechnungen für die Berufsverbände korrekt berücksichtigt.
  • Berufsverbände: die periodische Abrechnung enthält den Gesamtbetrag der Sozialabgaben. Diese Abgaben werden auf der Grundlage des in der Konfiguration jedes Berufsverbandes erfassten Prozentsatzes berechnet. Gewisse Rubriken müssen in der periodischen Abrechnung getrennt werden, wenn der Lohnempfänger zu einem Berufscode gehört, der einem GAV unterstellt ist und gleichzeitig Rentenbezüger oder nicht sozialbeitragspflichtig ist (z.B. minderjähriger Lehrling). Solche Fälle werden nun in der periodischen Abrechnung unterstützt. Für jeden Berufscode kann nun auch angegeben werden, ob der Code einem GAV unterstellt ist oder nicht.
  • Berufsverbände: in den Abrechnungen werden die Überstunden nun von den Arbeitsstunden getrennt aufgeführt.
  • Berufsverbände: die EO Militär wurde bei der Berechnung des AHV-Abzugs in der Zusatzabrechnung bisher nicht berücksichtig. Dieses Verhalten wurde korrigiert.
  • Berufsverbände: in der Zusatzabrechnung hat WinBIZ beim Berechnen der ALV-pflichtigen und der ALV-Solidaritätsbeitragspflichtigen Beträge bisher die bereits in der periodischen Abrechnung berechneten Beträge nicht berücksichtigt. Es konnte daher vorkommen, dass gewisse Personen in der Zusatzabrechnung ein zweites Mal ALV-pflichtig waren, obschon sie den Höchstbetrag in der periodischen Abrechnung bereits erreicht hatten. Dieses Verhalten wurde korrigiert.
  • Quellensteuer: es konnte vorkommen, dass die Jahresabrechnung der Quellensteuer mit umgekehrtem Wert-Vorzeichen dargestellt war. Dies wurde korrigiert.
  • Löhne: im Lohnjournal wurde auch dann ein BVG-Lohn angezeigt, wenn die Lohnempfänger nicht BVG-pflichtig waren. Dieses Verhalten wurde angepasst, um das Lohnjournal übersichtlicher zu gestalten und um die BVG-pflichtigen Lohnempfänger einfacher von den nicht BVG-pflichtigen Lohnempfängern unterscheiden zu können.
  • Löhne: der Versand der Lohnblätter an mehrere Empfänger ist nun auch dann möglich, wenn die Lohnblätter mehrere Zeiträume betreffen und wenn sie aus Übersichten – Lohnblätter ausgedruckt werden.

Allgemeines

  • WinBIZ Cloud: das Installationspaket wurde aktualisiert. Probleme in Bezug auf die Standardwahl des Formats A4 für Mac-Benutzer sind damit gelöst.
  • WinBIZ Education: die automatischen Updates sind nun für die Education-Versionen für Schulen verfügbar.
  • WinBIZ AGRO: mit der Anwendung mitgelieferte Änderungen in den MwSt-Arten berücksichtigen nun die von den Agro-Treuhandbüros übermittelten Anmerkungen.
  • WinBIZ AGRO: es wurden neue, individuell gestaltete Übersichten für landwirtschaftliche Betriebe hinzugefügt. Diese befinden sich in den Vorlageordnern, die mit WinBIZ.AGRO mitgeliefert werden. Diese Übersichten betreffen Anlagen, Bilanzen und Deckblätter im Querformat für die Jahresabschlussstapel.

Buchhaltung

  • Import von Buchungen: beim Import von Buchungen konnte es bei Dateien im Format CSV (mit Trennzeichen Komma und Anführungszeichen) zu einer Fehlermeldung kommen. Der Import verläuft nun normal.

Handel

  • ISO20022: das E-Banking Modul kann nun für die Kommunikation mit dem E-Banking von Post Finance verwendet werden. Über diesen Kanal können Dateien im Format ISO20022 (pain, camt) heruntergeladen und versendet werden.
  • ISO20022: elektronische Zahlungsaufträge (im Format pain.001) werden nun von den Finanzinstituten auch dann korrekt erkannt, wenn der Benutzer den BIC-Code nicht angegeben hat.
  • ISO20022: die Wiedergabe der camt.053 und camt.054 Dateien unterstützt nun Zahlungen mit Mehrfachfälligkeiten.
  • ISO20022: während der Wiedergabe einer camt Datei mit vielen Transaktionen können die Benutzer den Fortschritt nun über einen Statusbalken verfolgen.
  • TelSearch: der Link zur Anforderung eines Aktivierungsschlüssels wurde aktualisiert.
  • SilverDAT II: dank der Schnittstelle mit SilverDAT II können Schadensnummer und Versicherungsnummer übernommen werden.

Kasse

  • Kasse: in gewissen Dokumenten kam es vor, dass der Kassenbestand am Tagesende eine Differenz aufwies. Diese Dokumente sind nun korrekt.

Allgemeines

  • Automatische Archivierung: Es besteht nun die Möglichkeit, Übersichten aus dem Modul Löhne nicht automatisch archivieren zu lassen. Dies kann im Formular Einstellungen entsprechend konfiguriert werden.

Buchhaltung

  • Erfolgsrechnung: Die Betriebsergebnisse einer mit vier vorhergehenden Geschäftsjahren verglichenen Erfolgsrechnung werden nun stets korrekt angezeigt.
  • MwSt: Der nicht behebbare Fehler, der bei Fusion zweier MwSt-Typen angezeigt wurde, ist nun korrigiert.
  • Kostenrechnung: Die Tastenkürzel Ctrl+PageDown und Ctrl+PageUp sind nun auch in der Liste der analytischen Buchungen verfügbar. Dank dieser Tastenkürzel können Sie nur Buchungen anzeigen, die ein ausgewähltes Kostenrechnungskonto betreffen und zum nächsten oder vorhergehenden Kostenrechnungskonto navigieren.
  • MwSt: Dank der Übersicht über die offenen Posten pro Aufwandskonto können nun ganz einfach die erforderlichen Informationen zusammengeführt werden, die für das Erfassen der Abschlussbuchungen im Konto erhaltener Leistungen erforderlich sind. Diese Informationen waren bisher nur für den Verkauf einfach verfügbar

Handel

  • Handel: Die Debitorengutschriften werden nun in der Übersicht des detaillierten Umsatzes korrekt angezeigt. Dies gilt auch für das Umsatzdetail der bezahlten Rechnungen.
  • ISO2022: Die Übersicht einer Zahlung aus einer camt053/054 Datei war manchmal undefiniert, wenn sie einer Zahlung mit einem Skonto von 0,0001% entsprach. Die Übersicht wird nun korrekt angezeigt.
  • E-Banking: Es werden nun neue Verbindungsmethoden der BLKB und LKB unterstützt. Die mTAN Verbindungsmethode (Prüfung via SMS) wird auch unterstützt.
  • ISO20022: Es ist nun möglich, die Zahlungsliste auszudrucken, nachdem die Kontoauszüge gelesen wurden (im Format camt053 oder camt054)
  • Prestashop: Die Standard-Konfiguration der Websites vom Typ Prestashop übermittelt die Artikel nun in Zehnerblöcken. So wird das Timeout verhindert, insbesondere bei E-Commerce Websites, die auf gemeinsam genutzten oder besonders langsamen Servern gehostet sind.
  • Kataloge: Die neue Version des ASTO Katalogs kann nun unter Lager, Kataloge, importiert werden.

Löhne

  • Swissdec: Swissdec wird Mitte August den Verteiler aktualisieren. Der Verteiler ist die von Swissdec verwaltete Komponente, die alle Abrechnungen des Landes zentralisiert und anschliessend an die verschiedenen Empfänger (BVG-Kassen, BFS, Kantonsverwaltungen) verteilt. Die Kompatibilität mit dem neuen Verteiler bereits jetzt gewährleistet.

Allgemeines

  • Fotokopierer: gewisse Fotokopierer, die beim Erfassen der Zähler nicht angezeigt werden konnten, werden dem Benutzer nun korrekt vorgeschlagen.

Buchhaltung

  • Deltacash: die MwSt auf Rabattzeilen wird nun korrekt importiert.

Handel

  • ISO20022: beim Erstellen einer pain-Datei – wenn diese nach dem Ausdrucken der Zahlungsliste erstellt wurde – kam es zu einem Fehler mit Absturz der Anwendung. Dieser Fehler wurde korrigiert.
  • Handel: die monatlichen Vergleichszahlen Verkauf können nun angezeigt und ausgedruckt werden, sogar nachdem eine oder mehrere Kategorien ausgewählt wurden.
  • Kreditorenzahlungen: bei gewissen Kreditorenzahlungen in Fremdwährung wurden die Skonti bei der Zahlungsbestätigung nicht korrekt gespeichert. Dieses Verhalten wurde korrigiert.
  • Import von Dokumenten: wdx-Dateien, welche ausschliesslich Debitorenzahlungen enthalten, können nun importiert werden. In diesem Fall wurden die Dateien nach dem Import bisher nicht korrekt in den Archivordner verschoben. Dieses Verhalten wurde korrigiert.

Löhne

  • Löhne: Dank einer neuen, sehr gefragten Übersicht, können die Lohnblätter bestimmter Mitarbeiter ausgedruckt werden. Es ist auch möglich, nach Monatsbereichen zu filtern. Die Übersicht ist im Menü Löhne, Übersichten, Lohnblätter verfügbar. Sie ist Benutzern vorenthalten, welche über die Berechtigung zur Lohnberechnen verfügen.
  • Arbeitgeberverband: die Jahresberechnung der ALV stützt sich nun auf den Wert, der in den Konstanten des Unternehmens erfasst wurde. Es konnte bisher vorkommen, dass die Jahresberechnung für Lohnempfänger, die nicht ein volles Jahr gearbeitet hatten, nicht korrekt war: dies ist nun auch für diese Sonderfälle richtig.

Allgemeines

  • Bilanz, Gewinn- und Verlustrechnung: Bei Vergleichen mit den Vorjahren werden nun die Einträge vom 29. Februar berücksichtigt.

Handel

  • Kreditorenzahlungen: Die Möglichkeit, Zahlungen mit “Gruppenlastschrift ohne Angaben” für über Finnova angebundene Institute (z.B. Banque Cantonale du Valais) zu tätigen, war für den Benutzer aufgrund einer falschen Beschreibung nicht klar erkennbar. Die Beschreibung ist nun korrekt.
  • E-Banking: jeder E-Banking-Vertrag bietet die Möglichkeit, verschiedene Funktionalitäten zu nutzen. Die Vielfalt der Lösungen und Möglichkeiten, die jedes Institut bietet, ist sehr vielfältig. Für den Benutzer ist es nun sehr einfach, die Verfügbarkeit der Dienstleistungen bei jedem E-Banking-Vertrag zu erkennen. Diese Informationen sind in der Registerkarte “Sitzungen” jedes E-Banking-Vertrags sichtbar.

Löhne

  • Swissdec: Nachrichten, die von Swissdec zurückgeschickt werden, sind oft schwer zu verstehen, wenn ein Problem bei der Übertragung auftritt. Sie werden nun von einer Erklärung begleitet, die, wie wir hoffen, für den Benutzer klarer sein wird.

Professionelle Vereinigungen

  • Bureau des métiers: die Abrechnung des Büros gruppiert die Daten der einzelnen Mitarbeiter wieder korrekt.

Allgemeines

  • Update: wenn WinBIZ ein Update vorschlägt, können die Benutzer nun wieder die Liste der Neuheiten ansehen.

Handel

  • ISO 20022: Wenn der Benutzer die Währung des Ordners nicht festgelegt hat, wird standardmässig das Symbol CHF verwendet.
  • ISO 20022: gewisse selten verwendete Sonderzeichen werden von den Finanzinstituten nicht akzeptiert. Wenn eine Datei eines dieser Zeichen enthält, wird die gesamte Datei zurückgewiesen. Der Benutzer wird über einen Logeintrag darauf hingewiesen. So kann er die in WinBIZ erfassten Daten ändern.
  • ISO 20022: Jede pain-Nachricht wird für jeden Kunden durch eine einzigartige ID gekennzeichnet. Diese IDs konnten bisher im Vergleich zu den Nachrichten anderer Kunden nicht einzigartig sein. Dieses Verhalten konnte bei gewissen Finanzinstituten zu Fehlern führen und wurde verändert. Die Änderung ist für den Benutzer komplett transparent.
  • Plugin.ch: bei der Übernahme einer Bestellung berücksichtigen die MwSt-Informationen nun immer die Konfiguration gemäss der Website Plugin.ch. Die Option, nach der die MwSt erzwungen werden konnte, ist für diese Art von Website nicht mehr verfügbar.

Löhne

  • Swissdec: es kann nun eine Übersicht ausgedruckt werden, auf der die Daten der Unternehmen zusammengefasst werden, die an Umfragen des Bundesamtes für Statistik (BFS) teilnehmen müssen.

Allgemeines

  • Winbiz Cloud: jetzt können Winbiz-Cloud-Benutzer die Briefvorlagenfunktion verwenden.

Buchhaltung

  • Analytisch: Wenn der Benutzer eine Mehrfachbuchung storniert, beziehen sich die analytischen Zuweisungen nicht mehr auf das Totalisierungskonto.

Handel

  • Lager: Es ist jetzt möglich, Stückpreise pro Lieferant in einer Währung einzugeben, die größer als 99’999 sind.

Löhne

  • Swissdec: Unternehmen, die Winbiz bereits seit mehreren Jahren nutzen und noch mit der SUVA-Zertifizierung arbeiten, könnten nach der Aktivierung von Swissdec eine allgemeine Verlangsamung erfahren. Das Problem ist nun gelöst.
  • Swissdec: Die Quellensteueranpassung wird nun bei der Übermittlung von Swissdec immer korrekt berücksichtigt. Früher konnte es sehr spezielle Fälle geben, in denen mehrere aufeinanderfolgende Anpassungen nicht korrekt berücksichtigt wurden.
  • Quellensteuer: Der Provisionsbetrag für die Erhebung der Quellensteuer wird nun korrekt auf 5cts gerundet.

Allgemeines

  • ISO20022: eine neue Funktion ermöglicht es den Benutzern, Kontoauszüge im CAMT-Format zu lesen. Dadurch ist es möglich, den Bankauszug mit den Dokumenten und Löhnen abzugleichen.
  • Winbiz Cloud: Winbiz Cloud wird jetzt mit einer einzigen ausführbaren Datei installiert. In dieser ausführbaren Datei ist alles enthalten, was für das ordnungsgemässe Funktionieren der Cloud erforderlich ist.
  • Sicherheit: Benutzer, die nicht das Recht haben, Artikelgruppen zu erstellen, können dieses Recht nicht mehr unbeabsichtigt umgehen, indem sie eine nicht existierende Gruppe direkt in den Artikel eingeben.

Buchhaltung

  • Analytisch: Die Liste der analytischen Buchungen bietet die Möglichkeit, die angezeigten Buchungen zu filtern. Dieser Filter wird nun immer korrekt berücksichtigt.

Löhne

  • Lohnzertifikate: einige Texte im Feld Bemerkungen (Feld 15) waren manchmal in der falschen Sprache. Winbiz berücksichtigt nun die vom Benutzer getroffene Auswahl.
  • Quellensteuer: es ist möglich, die Tabellen der kantonalen Quellensteuertabellen für 2017 automatisch herunterzuladen.
  • Lohnzertifikate: Bei der Erstellung von Lohnzertifikaten kann bei einigen Posten eine Meldung erscheinen. Die Installation einer Windows-Komponente, die bereits auf der Arbeitsstation installiert war, konnte beantragt werden. Diese Meldung wird jetzt nur noch angezeigt, wenn die Komponente fehlt.

Handel

  • Importieren von Dokumenten: Der Inhalt von Feld 60 verhält sich jetzt wie in der Dokumentation angegeben. Das im Artikel angegebene Konto wird nun verwendet, falls vorhanden. Dann wird das in den Optionen angegebene Konto verwendet.
  • E-Commerce: Beim Abrufen von Fremdwährungsrechnungen von einer E-Commerce-Site verwendet Winbiz jetzt den auf der E-Commerce-Site verwendeten Wechselkurs. Zuvor nahm Winbiz den in Winbiz eingegebenen Wechselkurs.
  • AMFIS-Katalog: Der Katalog AMFIS 2017 ist jetzt verfügbar.
  • Prestashop: Eine neue Version des Konnektors ermöglicht die Verwendung von Prestashop Version 1.7.

Allgemeines

  • Performance: Eine Aktualisierung, die bei einigen Operationen sehr langsam sein konnte, wurde für einige Tage online gestellt. Ein Patch wurde sofort veröffentlicht und ist auch im aktuellen Update enthalten.
  • Adressen: Das Datum der ersten Beziehung mit einer Adresse hat sich geändert, sobald der Benutzer eine neue Beziehung angelegt hat. Dieses Verhalten ist nun korrekt.

Buchhaltung

  • Jahresabschluss: Belegzeilen, die den Lagerbestand nicht beeinflussen, wurden beim Jahresabschluss in einigen Fällen nicht korrekt berücksichtigt. Dies funktioniert nun korrekt.
  • Jahresabschluss: Winbiz bietet die Möglichkeit, kommerzielle Dokumente mit benutzerdefinierten Feldern aus der Registerkarte “Ergänzungen” anzureichern. Der Inhalt dieser Felder, der beim Jahresabschluss nie übertragen wurde, steht nun auch nach Eröffnung eines neuen Geschäftsjahres zur Verfügung.

Löhne

  • Löhne: Die Berechnung der AHV-Basis war nicht korrekt, wenn die Lohnsumme negativ war. Die Berechnung ist nun korrekt.
  • Löhne: Die Beträge des ALV-Lohns für Mitarbeiter nach dem Ausscheiden (Vorjahr) wurden in den Abrechnungen manchmal nicht korrekt ausgewiesen; stattdessen war die Übermittlung korrekt. Auch die Abrechnungen sind nun korrekt.
  • Mitarbeiter: Es war möglich, dass die Daten für Kinder beim Wechsel des Ehepartners eines Mitarbeiters geändert werden konnten. Dieses Verhalten ist nun korrekt.
  • Swissdec: Das Land, in dem die im Ausland ansässigen Mitarbeiter wohnen, wurde manchmal nicht korrekt auf den Lohnausweisen gedruckt.
  • Swissdec: Eine Option ermöglicht es Ihnen, Italienisch anstelle von Englisch als dritte Sprache für Lohnausweise anzugeben.
  • Swissdec: Ein irreversibler Fehler, der bei der Erstellung eines BFS-Empfängers auftreten konnte, wurde korrigiert.
  • Swissdec: Es ist jetzt möglich, Auszüge mit Mitarbeitern zu versenden, die mit unterschiedlichen Kunden-/Versichertennummern usw. in die gleiche Kasse einzahlen.
  • Swissdec: Es war nicht möglich, eine Meldung mit Substitution zu übermitteln, wenn der Benutzer den Steuerkanton eines Mitarbeiters ändern wollte, der im gerade korrigierten Kanton keine Mitarbeiter mehr hatte. Dieser sehr spezielle Fall ist nun korrigiert worden.
  • Swissdec: Die BVG-Übertragung könnte einen irreversiblen Fehler verursachen, der nun korrigiert wurde.
  • Swissdec: Winbiz ermöglicht es, ein und derselben AHV-Kasse unterschiedliche Vertragsnummern (entsprechend den verschiedenen Tätigkeitsbereichen) zuzuordnen. Bei der Übertragung von swissdec könnte dies eine Warnung auslösen, die die Übertragung verhindern würde. Der Fall wird nun korrekt behandelt.
  • Anpassung der Quellensteuer: Das durchschnittliche bestimmende Einkommen berücksichtigt nun die Beschäftigungsquote des Arbeitnehmers.

Handel

  • Lagerbestand: Die auf Bestellung verfügbare/reservierte Menge wird von Winbiz bei der Artikelsuche angezeigt. In den bisher angezeigten Mengen wurden alle Verkaufsbelege des Jahres berücksichtigt. Von nun an entsprechen diese Mengen den am Tag der Suche tatsächlich verfügbaren Mengen.
  • E-Commerce: Beim Abrufen von Fremdwährungsrechnungen von einer E-Commerce-Site verwendet Winbiz jetzt den auf der E-Commerce-Site verwendeten Wechselkurs anstelle des in Winbiz eingegebenen Wechselkurses.
  • Oxatis: Es ist jetzt wieder möglich, Daten von Winbiz an Oxatis zu übertragen.
  • Prestashop: Eine neue Version des Konnektors ermöglicht die Verwendung von Prestashop Version 1.7.

Professionelle Vereinigungen

  • Bureau des métiers: Die Arbeitsstunden werden jetzt nach ihrem Tarif gruppiert. Dadurch ist es zum Beispiel möglich, Arbeitszeiten und Überstunden klarer zu zählen.

Allgemeines

  • Senden von E-Mails: Die Anzahl der Zeichen für die Eingabe der SMTP-Serveradresse wurde erhöht.

Buchhaltung

  • MwSt.-Auszug: Einige Texte, die im Protokoll des MwSt.-Auszugs nur auf Französisch angezeigt wurden, werden nun korrekt ins Deutsche, Italienische und Englische übersetzt.
  • Buchungen: es ist möglich, nur die Buchungen eines Kontos anzuzeigen, indem man es in der Symbolleiste der Buchungsliste auswählt. Die Schaltflächen ” Vorheriges ” und ” Nächstes ” bieten die Möglichkeit, von einem Konto zum anderen zu navigieren. Mit den Tastenkombinationen ” Strg + PageUp ” und ” PageDown ” können Sie auch von einem Konto zum anderen wechseln. Die Verwendung dieser Abkürzungen konnte zu unerwarteten Ergebnissen führen: dies ist nun korrigiert.

Handel

  • E-Rechnungen: Die Rabatte einiger E-Rechnungen wurden beim Herunterladen dieser Dokumente nicht korrekt importiert. Dieses Verhalten ist nun korrigiert worden.
  • E-Banking: Das E-Banking-Modul wurde mit der neuesten Version aktualisiert.

Einkaufen

  • Zahlungen an Kreditoren: Das Drucken von Zahlungen an Kreditoren könnte einen Fehler verursachen, der die Software stoppen würde. Dieses Verhalten ist nun korrigiert.

Löhne

  • Löhne: Im SUVA-Modus könnte der Ausdruck des Lohnzettels einen irreversiblen Fehler verursachen. Dieses Verhalten ist nun korrigiert.
  • Swissdec: Die Standardeinstellungen für die Rubriken 2020, 2025, 2030 und 2040 wurden überprüft und korrigiert.