FR | DE

Versionsverlauf

Im Versionsverlauf können Sie die wichtigsten Entwicklungen von WinBIZ nachverfolgen.

9.0.2009 - 24.02.2015
Comptabilité
  • TVA: les lignes d'écritures de TVA pure (à 100%) classés sous le code de TVA 300 apparaissent désormais aussi sur le décompte officiel avec cadres ainsi que sur le décompte périodique.
  • Comptabilité - P&P: les textes Résultat de l'exercice et Résultat d'exploitation s'affichent maintenant même quand les résultats de l'exercice en cours sont égales à zéro. Le comportement précédent rendait peu claire la comparaison avec un exercice précédent avec des résultats qui étaient par contre différents que zéro.
Commerce
  • Commerce: le logiciel pouvait générer une erreur lors de l'impression du chiffre d'affaire par commercial. Cette erreur était provoqué par la présence de lignes d'articles sans article associé. Le comportement est maintenant corrigé.
  • E-commerce - Plugin.ch: plugin.ch est le leader suisse de la gestion de clubs sportifs via internet. Il est désormais possible de s'interfacer avec plugin.ch pour en récupérer les factures. Cette fonctionnalité est paramétrable depuis la configuration des interfaces avec des sites e-commerce.
  • E-commerce: il est maintenant possible de remettre à zéro les images publiées sur un site e-commerce. Toutes les images liées à des articles à publier seront ensuite renvoyées nouvellement lors de la publication suivante. Cette nouvelle fonctionnalité est accessible depuis l'onglet Maintenance de la publication/depublication.
  • nexmart: le formulaire pour paramétrer la connexion aux FTP de nexmart permet désormais de paramétrer les dossiers dans lesquels les clients nexmart peuvent recevoir des confirmations de commande, des réceptions de marchandises ou des factures de créanciers. Les clients de nexmart qui désirent bénéficier de ces services doivent contacter directement nexmart pour recevoir les instructions pour le paramétrage.
  • nexmart: la récupération des documents nexmart récupère maintenant automatiquement aussi les documents supplémentaires paramétrables dans la configuration FTP du complément nexmart.
  • nexmart: il est maintenant possible d'exporter des articles et des fournisseurs vers l'appareil mobile MDE fourni par nexmart. Il n'est pas nécessaire d'être membre nexmart pour utiliser cette nouvelle fonctionnalité, qui permet notamment de passer des commandes aux fournisseurs depuis l'appareil mobile MDE. Les clients intéressés par les possibilités offertes par ce terminal.
Salaires
  • Salaires - impôt à la source: un nouveau champ indiquant le degré d'occupation pour une personne soumise à l'impôt à la source est disponible. La Base IS (ainsi que le barème applicable) est ensuite calculée en se basant sur une projection du salaire à 100%.
Projets
  • Projets: certains documents apparaissaient comme hors-projet dans les situations des projets pour des projets à cheval de plusieurs années comptables. Ces documents sont maintenant pris en compte correctement.
9.0.1988 - 03.02.2015
Allgemeines
  • Lizenzübertragung: der Assistent für die Lizenzübertragung wurde überarbeitet, so dass er nun einfacher zu bedienen ist.
Buchhaltung
  • Kontenplan wechseln: zum Wechseln seines Kontenplans hat der Benutzer nun die Wahl zwischen: einem Standard-Kontenplan von WinBIZ, dem Kontenplan eines anderen bestehenden Ordners, einem leeren, selbstständig zu erstellenden Kontenplan.
  • Kontenplan wechseln: nachdem die Auswahl getroffen wurde, kann WinBIZ die Konten, welche im alten und im neuen Plan denselben Code tragen, automatisch übereinstimmen lassen. Der Benutzer muss dann nur noch die fehlenden Angaben ergänzen. Aus dieser Liste können neue Konten ganz bequem erstellt werden. Diese neuen Konten erhalten standardmässig die Kodifizierung sowie die Beschreibung der alten Konten. Dieser Vorgang ist transparent und der Benutzer hat die Möglichkeit, einen anderen Code oder eine andere Beschreibung zu erfassen.
  • Kontenplan wechseln: es kann ein Entwurf des neuen Kontenplans gespeichert werden. D.h. dass der Benutzer die Änderung nicht in einem einzigen Vorgang abschliessen muss. Er kann eine Reihe von Übereinstimmungen angeben, den Entwurf speichern, sich informieren und die fehlenden Angaben ein anderes Mal erfassen.
  • Kontenplan wechseln: solange der neue Kontenplan als Entwurf gespeichert ist, kann die Änderung komplett gelöscht werden, um mit einem anderen Kontenplan zu beginnen oder um die automatisch von WinBIZ vorgeschlagenen Übereinstimmungen (nach Codes der Konten) zu übernehmen.
  • Kontenplan wechseln: die Änderung des Kontenplans tritt erst dann in Kraft, wenn der Benutzer mit den erfassten Übereinstimmungen zufrieden ist. Der Vorgang kann nicht mehr rückgängig gemacht werden, er kann aber im Lauf des Jahres zu einem beliebigen Zeitpunkt durchgeführt werden. Die Buchungen, Dokumente, Zahlungen, die bis zur definitiven Änderung erfasst wurden erscheinen nach der Änderung in den neuen Konten.
  • Kontenplan wechseln: nach der Änderung können im neuen Kontenplan immer noch weitere Anpassungen vorgenommen werden. Diese Änderungen werden hingegen automatisch von WinBIZ berücksichtigt.
  • Kontenplan wechseln: der Benutzer kann seinen Kontenplan durch einen Kontenplan eines anderen Ordners ersetzen. Mit dieser Option kann er auch ggf. bereits erfasste Übereinstimmungen übernehmen. Wenn der Benutzer mehrere sehr ähnliche Kontenpläne ersetzen muss, bringt diese Funktion einen deutlichen Zeitgewinn.
  • Kontenplan wechseln: es kann sein, dass der Benutzer ein Konto des alten Kontenplans hinzufügen oder ändern möchte, nachdem er den Kontenplan im neuen Geschäftsjahr bereits ersetzt hat. Das ist möglich, das Programm bittet in diesem Fall darum, das entsprechende Konto des neuen Kontenplans anzugeben.
  • Kontenplan wechseln: in einer neuen Übersicht können die Einstellungen des geänderten Kontenplans jederzeit eingesehen werden. Wenn die Änderungen noch als 'Entwurf' gespeichert sind, erlaubt diese Übersicht zum Beispiel, die gewählten Übereinstimmungen von einem Wirtschaftsprüfer bestätigen zu lassen. Selbstverständlich kann diese Übersicht auch dann ausgedruckt oder angezeigt werden, wenn die Änderung durchgeführt und definitiv gespeichert wurde. So können jederzeit die Übereinstimmungen zwischen den alten und neuen Konten eingesehen werden.
  • Kontenplan wechseln: nach dem Ersatz eines Kontenplans können die entsprechenden Konten im alten Geschäftsjahr ganz einfach angezeigt werden. Die Konten werden nun auch hier angezeigt.
  • Kontenplan wechseln: beim Vergleich mit früheren Geschäftsjahren in Bilanz und Erfolgsrechnung werden die Übereinstimmungen zwischen altem und neuem Kontenplan nun berücksichtigt. Um diesen Vergleich anzeigen zu können, muss die Änderung des Kontenplans bestätigt sein.
  • Kontenplan wechseln: nach dem Ersatz des Kontenplans in einem neuen Geschäftsjahr ist es immer noch möglich, in einem früheren Geschäftsjahr ein Konto hinzuzufügen. Beim Erstellen des Kontos ist das Erfassen einer Übereinstimmung mit einem Konto des neuen Kontenplans zwingend. Diese Information kann in einem neuen Feld erfasst werden, und ein neues Konto kann im neuen Kontenplan des neuen Geschäftsjahrs ganz bequem erstellt werden.
  • Kontenplan wechseln: wenn ein Entwurf eines Ersatzkontenplans zur Änderung geöffnet wird, werden alle bereits erfassten Übereinstimmungen kontrolliert. So kann der Benutzer den laufenden Kontenplan ändern, auch wenn er bereits einen Entwurf für den neuen Kontenplan erstellt hat.
  • Kontenplan wechseln: der Benutzer kann vor dem definitiven Ersatz alle erfassten Vorgänge zurücksetzen. So kann der Umstellungsprozess vom ersten Schritt an, d.h. der Wahl des neuen Plans, neu begonnen werden.
  • Import von Buchungen: mehrere Informationen aus den Einstellungen des MwSt-Typs oder des von der MwSt betroffenen Kontos können nun automatisch übernommen werden. Insbesondere ist es möglich, den Satz, den Typ und die Verbuchungsmethode automatisch zu übernehmen. Die Verwendung der Felder für den MwSt-Code oder die MwSt-Ziffer ist nun einfacher und transparenter.
  • Dokumente zum Jahresabschluss: es kann nun ein Titel für die Dokumente zum Jahresabschluss angegeben werden. Dieser Titel erscheint automatisch auf dem Deckblatt. Kunden mit spezifischen Bedürfnissen können diesen Titel ändern.
  • Import von DeltaCash Buchungen: beim Import von DeltaCash Buchungen können nun auch die Einkäufe importiert werden (in Form von Kassenausgaben).
Handel
  • Artikel: ein Bild kann nun mehreren Artikeln zugeordnet werden.
  • AMFIS Katalog: der AMFIS Katalog ist nun aktuell, Version 2015.
E-banking
  • Die Verbindung zum E-Banking der Jurassischen Kantonalbank läuft nun über Finnova. Das E-Banking Modul wurde dementsprechend aktualisiert. Nach dem Update müssen die Kunden der Jurassischen Kantonalbank die Einstellungen ihrer E-Banking Verträge mit der BCJ neu erfassen.
Lohn
  • Lohn - Quellensteuer: die neuen Tabellen des Kantons Tessin für das Jahr 2015 können nun verwendet werden.
  • Lohn: die Bezeichnungen gewisser Rubrikentypen und -untertypen wurden überarbeitet, um dem Benutzer mehr Klarheit zu bieten.
  • Lohn: bei der Überprüfung der Lohndaten wird nun gemeldet, wenn die Gemeindenummer BFS in den Daten des Lohnempfängers, im Wohnort einer Aktivitätsperiode oder in der Adresse des Partners fehlt.
  • Lohn: beim Erstellen der Lohnausweise wurde die zweite Adresszeile des Lohnempfängers nicht immer berücksichtigt. Dies wurde korrigiert.
  • Lohn: die Registerkarten KTG und UVGZ der Aktivitätsperioden wurden für eine einfachere Verwendung überarbeitet.
  • Lohn: der Import der monatlichen Lohnberechnung war für quellensteuerpflichtige Lohnempfänger nicht mehr möglich. Dieser Fehler war beim Umstieg auf die Version 4 von Swissdec entstanden und ist nun korrigiert.
  • Lohn: die Beträge der Lohnausweise wurden unter gewissen Umständen auf den Franken gerundet. Dies wurde korrigiert.
  • Lohn: beim Ausdruck der Gesamtübersicht des Unternehmens wurde der Filter beim Berechnen der UVGZ- und KTG-Löhne nicht berücksichtigt. Dies wurde korrigiert.
9.0.1968 - 14.01.2015

Buchhaltung

  • MwSt: der Ausdruck des MwSt-Journals konnte bisher unter gewissen Umständen Fehler verursachen. Dieses Verhalten wurde korrigiert.
  • Jahresabschluss: in der ersten Etappe des Jahresabschlusses kann nun geprüft werden, ob vor dem Abschluss noch Anlagen verbucht werden müssen. Es werden sämtliche Verbuchungsmöglichkeiten berücksichtigt (ordentliche und ausserordentliche Abschreibungen, Investitionen/Desinvestitionen, usw.).
Handel
  • Die nach dem Erstellen eines nicht MwSt pflichtigen Ordners verfügbaren Verbuchungsmethoden entsprechen nun besser den Bedürfnissen der Benutzer. Es bleibt weiterhin einfach, einen Ordner der MwSt-Pflicht zu unterstellen, der es vorher nicht war.
  • Periodische Dokumente: die Verwaltung der Periodizität wurde vollkommen überarbeitet, um Abweichungen aufgrund von Feiertagen korrekt zu berücksichtigen.
  • Die Übersicht der Rechnungsabgrenzungsposten konnte fehlerhafte Daten aufweisen, wenn ein Geschäftsjahr nicht mit einem Kalenderjahr übereinstimmte. Dies wurde korrigiert.
E-banking
  • Das Kommunikationsmodul mit der ZKB (Zürcher Kantonalbank) wurde aktualisiert. Ab Ende Januar gestattet diese Bank die Verwendung des Protokolls SSL v3 bei der Kommunikation mit ihrem E-Banking nicht mehr.
Lohn
  • Lohn: der Import von Lohnrubriken aus einem anderen Ordner konnte einen Absturz verursachen. Dies wurde korrigiert.